Der Fluch (2011)
von Krystyna Kuhn

Originaltitel: Das Tal – Der Fluch
Verlag: Arena
Seitenanzahl: 245

ISBN-10: 3401066072
ISBN-13: 978-3401066073

Klappentext:
Das Tal ist zur Ruhe gekommen. So scheint es zumindest. Nur Robert ist der Einzige, der der Wahrheit über den versteckten Ort mitten in den Rocky Mountains ein Stück nähergekommen ist. Doch während er verzweifelt versucht, seine Erkenntnisse zu überprüfen, gerät Rose in große Gefahr. Wer ist der Unbekannte, der ständig in ihr Zimmer im College einbricht? Und was hat das mit Roses Vergangenheit zu tun? Während das sonst so ruhige Mädchen mehr und mehr außer sich gerät, entdeckt Robert das Unfassbare…
Die Geschichte beginnt mit einem Auszug aus Dave Yellads Reisetagebuch, wobei sich diese Passagen aus den Jahren 1908 bis 1914 über den gesamten Roman erstrecken und seine Aufzeichnungen etwas mit dem Tal zu tun haben. Die Handlungsdauer des 5. Tal-Bandes umspannt die Zeit vom 15. Mai bis Ende Mai 2011, die Story wird in 4 Teile mit Datumsangabe unterteilt.

Das Neue Schuljahr beginnt und diesmal wird die Story um Rose erzählt, wieder in der Ich Form. Rose wird hier mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, die sie eigentlich ganz wei hinter sich und ruhen lassen wollte. Aber dann taucht Muriel auf und Goerge udor – beide aus ihrerer Heimatstadt Boston. Es tauchen seltsame Andeutungen auf, Fotos usw. UNd Rose glaubt sich verfolgt zu fühlen.
Eigentlich will sie an diesem Punkt angekommen, alles as ihrer Vergangenheit mit ihren Freunden besprechen und beichten. Aber die sind alle nicht da….

Ich finde auch diesen 5.Band er Reihe wunderbar! Die Spannung wird gut aufgebuat und hält bis zum Schluss. Alles lässt sich wieder gut und flüssig lesen und es macht richtig Spaß, ich fand mich aufgrund der Beschreibungen wieder mit im Tal selbst.

Einzig fehlten mir die Parts der anderen Freunde: Julia und Chris sind die ganze Zeit über noch in Seattle und tauchen nur am Ende am Rande auf.
Katie, David und Robert gehen irgendwie ihren eigenen Weg und ich findedas schon etwas schade. Auch wenn es am Ende wieder vereint zugeht, hoffe ich doch, dass in den folgenden Büchern wieder von allen zusammen eine Story gibt.
Allerdings hat man so viel mehr von Rose erfahren und ein tiefgründigeres Bild von ihr erhalten, das hat mich doch etwas entschädigt.

Mein Fazit:
Wer einmal der Serie verfallen ist, sollte auf alle Fälle weiter lesen, es lohnt sich.
Und ich freue mich nun auf Band 6, welcher im März 2011 erscheint.

Advertisements