Produktinfos:
Taschenbuch – 480 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Erste Auflage – November 2008
Original Titel: Blood Ties Book Two – Possession
10er ISBN: 3899415051
13er ISBN: 978-3899415056

Klappentext:

Seit zwei Jahren lebt Carrie glücklich mit dem Vampir Nathan zusammen, als er plötzlich eine dunkle, bösartige Seite entwickelt. Von Alpträumen gequält, scheint er nicht mehr Herr seiner selbst zu sein. Schliesslich fällt er sie wie rasend an, ehe er hinaus in die Nacht flieht. Carrie muss ihn finden, ehe er zur tödlichen Gefahr oder gar selbst umgebracht wird. Denn sie hat erfahren, dass Nathan ausgerechnet von einem der mächtigsten und bösesten Vampire besessen ist – dem SoulEater.

Zur Handlung:

Carrie lebt glücklich mit Nathan, ihrem zweiten Schöpfer. nachdem sie (in Band 1) ihren ersten Schöpfer Cyrus ermordet hatte. Alles läuft prima, bis Nathan Carrie angreift und dann flieht.
Carrie weiss, sie muss Nathan finden. Sie bitte ihren gemeinsamen Freund Max um Hilfe. Dieser ist in einer Gruppe von Vampirjägern, die abtrünnige Vampire jagen und töten.
Max nimmt Carrie mit ins Quartier der Vampirjäger. Dort trifft sie auf das Orakel. Dieses verrät Carrie, dass auch wieder ihr Schöpfer Cyrus lebt. Sie erfährt, wie sie ihn finden kann, und was der SoulEater vorhat.

Cyrus wurde von Handlangern seines Vaters (des SoulEaters) aus dem Tod zurück geholt, mittels Magie, und lebt nun als Mensch und wird gefangen gehalten.

Carrie macht sich auf, um ihn zu finden und zu retten.

Gleichzeitig jagd Max nach Nathan und muss ihn unbedingt vor einer weiteren Vampirjägerin finden, denn sie will ihn wirklich töten. Max will Nathan unbedingt retten.

Meine Meinung:

Das Buch subbt schon ein paar Jahre vor sich dahin. Ich kann mich noch erinnern, dass ich den band 1 total super fand. Deswegen hatte ich Band 2 gekauft. Allerdings fiel es mir nun schwer, in diesen 2.Band reinzukommen. Es sprang einfach der Funke nicht richtig über. Der Anfang quälte sich so dahin und der Roman hatte echt eine Längen. Meinetwegen hätte man alles um die Hälfte kürzen können und doch mehr Spannung reinbringen können. Spannung an sich kam in keinster Weise auf.

Ab ca. Seite 250 ging es dann doch etwas flüssiger von statten und langsam tastete ich mich heran. Auf keinen Fall wollte ich aufgeben. Und ich wurde doch etwas belohnt und entschädigt, denn zum Ende hin war das Buch doch noch gut.

Nun bin ich allerdings in Zugzwang, ob ich in dieser Serie weiter lese und Band 3 kaufe, oder nicht.

Carrie konnte mich in ihrer Person einfach nicht richtig überzeugen. Ebenso Cyrus. Er soll nun ein guter Mensch sein und all seine schrecklichen Vergehen bereuen? Wer den ersten Band gelesen und Cyrus erlebt hat, kann sich das einfach nicht vorstellen, und mal ehrlich: ich fand das so gar nicht glaubhaft…

Sehr gefallen hat mir diesmal aber Max und die Werwolf-Vampirjägerin Bella. Die waren auch dafür verantwortlich, dass das Buch doch nicht ganz ein Flop war!

Fazit:

Am Ende bekommt das Buch von mir 3 Sterne

*********

Advertisements