Produktinformation

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 3 (September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551310599
  • ISBN-13: 978-3551310590
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

Klappentext

Auch Percys siebtes Schuljahr verläuft nicht wirklich ruhig: Erst gerät sein bester Freund Grover in die Gewalt eines Zyklopen, dann vergiftet jemand den Baum der Thalia im Camp der Halbgötter und hebt so dessen magische Kräfte auf. Nur das goldene Vlies kann jetzt noch helfen. Das aufzutreiben ist allerdings weitaus schwieriger als Percy gedacht hat – ein abenteuerlicher Wettlauf um das Leben Grovers und die Sicherheit des Camps beginnt.

Meine Meinung

„Im Bann des Zyklopen“ ist Band 2 der Percy Jackson Reihe. Und er schliesst fast nahtlos an Band 1 an.
Percy lebt bei seiner Mutter und geht an eine Privatschule. Alles läuft prima, bis zum letzten Schultag. Seine Mutter macht Andeutungen, dass Percy nicht im Sommer ins Camp Half Blood Hill gehen kann, da es einige Probleme da gibt.
In der Schule kommt es an diesem letzten Tag auch noch zu einem Übergriff – und Percy flieht, zusammen mit seinem neuen Freund Tyson.

Zusammen mit Annabeth fliehen sie ins Camp Half Blood Hill, nur um zu sehen, dass das Camp der Demigottheiten von Ungeheuern belagert und umkämpft wird, denn Thalias Baum stirbt ab, nachdem dieser vergiftet wurde.

Ich will noch nicht zu viel verraten, was diesen 2.Band angeht, aber eins kann ich sagen: Es gibt natürlich auch wieder eine „Böse Seite“ und deswegen auch ein Wiedersehen mit Luke! Und Luke dient immer noch dem Titanen Kronus. Sie halten immer noch an ihrem Plan fest, die Götter vom Olymp zu stürzen.

Percy und seine Freunde machen sich auf die Suche nach dem goldenen Flies – und auf die Suche nach Grover, denn dieser hat Percy Träume geschickt, dass er in Gefahr ist. Für Percy, Annabeth und Tyson ein Grund, aus dem Camp zu flüchten – auch auf die Gefahr hin, dort nie wieder willkommen zu sein.

Wie gesagt, dieser zweite Band war wieder richtig schnell gelesen, einfach weil er so gut ist!
Der Schreibstil, der Witz und die Ironie des Autoren sind wunderbar.
Percy ist mir richtig ans Herz gewachsen. Und natürlich werde ich diese Serie auch weiter lesen.

Fazit

Ein mystisches Abenteuer von Percy und seinen Freunden, das nicht nur für Jugendliche gedacht, sondern auch für Erwachsene, die ihre Fantasie noch nicht verloren haben!
Absolut empfehlenswert.

Advertisements