Autor: Nicola Förg
Titel: Hüttengaudi
Verlag: Jumbo Neue Medien (DA Music)
Erschienen: 04.März 2011
ASIN: B004HXKK1K
  3CDs  – gekürzte Ausgabe
Preis: 12,99€

Die Garmischer Kommissarin Irmi Mangold, die gerne mit der Motorsäge ins Holz fährt und auch mal im Stall ihres Bruders mithilft, und ihre junge Kollegin Kathi Reindl, allein erziehende Mutter mit chronisch schlechtem Gewissen, haben diesmal eine besonders harte Nuss zu knacken. Kurz vor Ende der Skisaison – im Tal ist längst Frühjahr – wird auf der Kandaharpiste ein Toter gefunden, ermordet per Kopfschuss. Das Merkwürdige daran: Der Mann trägt ein altmodisches Skioutfit mit einer WM-Startnummer von 1978. Weshalb musste er sterben? Und was hat es nur mit der seltsamen Montur auf sich? Ausgerechnet beim Dirndlkauf stößt Irmi auf eine heiße Spur …  Der Auftakt zu einer neuen Krimiserie der Bestsellerautorin Nicola Förg!

Mein zweiter Alpenkrimi um die Kommissarin Irmi Mangold. Ich mag sie ja total, ihre etwas andere Art und Weise an alles heranzugehen und zu ermitteln.
Auch wenn dieser zweite nicht ganz soi gut war, wie „Hüttengaudi“. Mir fehlte etwas die Spannung und für mich war es manches mal etwas langweilig.
Trotzdem mochte ich es auf eine Art – schon die Sprecherin Julia Fischer machte es zu einem besonderen Hörbuch!

Der Roman war realistisch, mit einem Schuss Humor und manches mal mit einem Augenzwinkern zu nehmen. Mir hat wie gesagt am besten Irmi Mangold gefallen. Ihre Kollegin Kathi Reindl wirkte dagegen etwas deplaziert, aber trotzdem fand ich, brauchte man sie irgendwie als Gegenpol.

Der Mordfall selbst war manchmal etwas verworren mit den vielen Hin und her – aber recht bald kam Klarheit hinein und ziemlich schnell hatte ich bereits erste Vermutungen – die zum Glück dann wieder übern Haufen geworfen wurden.

Kurzweilige Unterhaltung, nicht sehr tiefsinnig, aber gut erzählt.
Ich denke, ich werde mehr von der Autorin anhören!

Advertisements